Gleich zwei Betriebe in Waidhofen/Ybbs wurden als Klimabündnisbetrieb von Umweltlandesrat Stephan Pernkopf ausgezeichnet.

Beide Betriebe werden von Andreas Plachy als Geschäftsführer geführt: Die Naturpark Buchenberg Betriebs-GmbH und die SchuleWald GmbH.

Beide Betriebe gelten schon bisher als mustergültige „Umweltschutz-Betriebe“ – verfügen sie doch über ein Qualitätsmanagmentsystem nach ISO 9001 und ist die SchuleWald als Bildungseinrichtung mit dem österr. Umweltzeichen ausgezeichnet. Der Tierpark Buchenberg ist überdies Top-Ausflugsziel Niederösterreichs und Mitglied der Qualitätsgruppe der Österr. Top-Tierparke.

Plachy: „Qualität ist uns ein besonderes Anliegen – ist sie doch die Basis für ein erfolgreiches Bestehen sowohl am freizeittouristischen Markt als natürlich auch am Bildungs- und Dienstleistungssektor. Nicht die Größe oder die Umsatzzahlen sind vordergründig relevant, sondern zufriedene Gäste und Kunden. Dies führ zu Wiederholungs-Besuchern und zu positiver Mundpropaganda und spart Investitionen in Werbemaßnahmen“

 

Das wichtigste Klimabündnisziel ist die Reduktion der Treibhausgas-Emissionen. Auch für die Klimabündnisbetriebe gilt: Die Reduktion des Energieverbrauchs und der Treibhausgas-Emissionen steht an erster Stelle.

Die Nutzung erneuerbarer Energieträger, Maßnahmen im Beschaffungswesen, Einbeziehung der MitarbeiterInnen und Umweltmanagement leisten ihren Beitrag zur Erreichung der Klimabündnisziele und werden daher berücksichtigt. Der Ist-Zustand der Betriebe wurde mit dem Betriebsberater Bernhard Holzbauer, MSc, von Klimabündnis Österreich analysiert,

Betrachtet wurde der Bereich der Gebäude und Anlagen. Aus diesen Daten errechnete der Klimabündnisberater die vom Betrieb verursachten CO2-Emissionen. 
Aufgrund der Situation der Betriebe wurden gemeinsam Verbesserungsmöglichkeiten ausgearbeitet und es wurden gemeinsam mit dem Berater Maßnahmen festgelegt.

 

Bildlegende:

Klimabündnis-Geschäftsführer Mag. Peter Molnar, Susanne Aigner und Ing. Andreas Plachy, Landesrat Stephan Pernkopf